Zusatzqualifikation "Moderatoren ethischer Fallbesprechungen"

Der nächste Durchgang der Zusatzqualifikation Moderatoren ethischer Fallbesprechungen, die das Berliner Institut für christliche Ethik und Politik zusammen mit dem Institut für Fort- und Weiterbildung der Alexianer in Berlin durchführt, beginnt im April 2016.

Ziel der Qualifikation
Das Ziel der Qualifikation von Moderatoren ethischer Fallbesprechungen besteht darin, Mitarbeiter_innen mit unterschiedlichen beruflichen Erfahrungshintergründen für die Aufgaben der Moderation ethischer Fallbesprechungen zu qualifizieren. Sie bekommen zum einen ethische Fachkompetenz vermittelt, zum anderen werden sie bei der Entwicklung von den für die Moderation von Gruppen erforderlichen
kommunikativen Handlungskompetenzen unterstützt.

Inhalte
Modul 1 │ Grundlagen und Grundfragen der Klinischen Ethik
› Fundamentalnormen der Klinischen Ethik
› Ethische Argumentationstypen

Modul 2 │ Ethische Reflexion des Berufsalltags
› Reflexion der Erfahrungshintergründe
› Schlüsselbegriffe der Klinischen Ethik
› Ethik in den Organisationen des Gesundheits- und Sozialwesens

Modul 3 │ Rechtliche Grundlagen und Vorgaben
› Rechtliche Rahmenbedingungen im Überblick
› Analyse relevanter Rechtsprechungen

Modul 4 │ Problemkreise und Bewährungsfelder angewandter Ethik
› Patientenselbstbestimmung
› Entscheidungen am Lebensende
› Künstliche Ernährung
› Ressourcenknappheit

Modul 5 │ Methodik ethischer Fallbesprechungen
› Vertiefendes Moderationstraining

Zielgruppen
Ärzte, Pflegekräfte, Sozialarbeiter, Seelsorger und alle anderen
Mitarbeiter, die in Institutionen der gesundheitlichen Versorgung tätig
sind.

Referenten
Philipp Andresen, Diplom-Psychologe, Supervisor, Coach, Berlin
Mechthild Lambers, Volljuristin, Leiterin des Justiziariats der
Universitätsklinik Düsseldorf, Düsseldorf
PD Dr. Sabine Müller: Physikerin, Philosophin, Medizinethikerin, Charité-Universitätsklinik Berlin
Prof. Dr. Christoph Müller-Busch, Facharzt für Anästheologie, ehemaliger
Chefarzt der Abteilung für Palliativmedizin, Krankenhaus Havelhöhe, Berlin,
Präsident der Dt. Gesellschaft für Palliativmedizin

Zertifizierung
Für die erfolgreiche Absolvierung der Weiterbildung wird ein Zertifikat
der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin ausgestellt.

Ansprechpartner
Dr. Angelika Pillen
Tel.: 030 / 400 372 530
Fax: 030 / 400 372 539
Email: a.pillen(at)alexianer.de

Anmeldung
Katja Woweries
Tel.: (030) 400 372-531
Fax: (030) 400 372-539
Email: k.woweries(at)alexianer.de